PumpenEs gibt einfach Situationen im Leben, die braucht man nicht wirklich. Trotzdem lassen sich diese in der Regel dann noch nicht einmal vermeiden. Es kann oft harmlos wirken und sich schnell zur totalen Katastrophe entwickeln, wenn Wasser im Haus, auf dem Grundstück oder wo auch immer steht oder fliest, wo es einfach nicht soll. Vor allem passiert es auch schneller, als man möchte und sich manchmal denkt.

Pumpen im Haushalt

Hat man eine alte Waschmaschine ohne Wasserstop oder sonstigen Schutz gegen Wasserschäden, kommt man vielleicht eines Tages nach Hause und der Keller oder das Bad sind durch selbige geflutet. Der Nachbar oder man selbst hat vielleicht ein Wasserrohr angebohrt und Wasser spritzt und läuft erst einmal mehrere Minuten in die Wohnung bevor man den Haupthahn zum Abschalten finden konnte. Die Feuerwehr kann man in solchen Fällen wohl schlecht rufen und das Aufwischen kann lange dauern. Auch das wären schon zwei Situationen in welchem Pumpen im Haus oder ein Pumpensystem helfen würden.

Das sind aber tatsächlich auch nur die harmlosen Fälle. Gerade auch bei starken Unwettern stehen Keller vieler Häuser schnell mal komplett unter Wasser oder auch das Segelboot ist bei unzureichender Sicherung schnell vollgelaufen und im schlimmsten Fall sogar gesunken. Ohne Tauchpumpe oder Bilgepumpe kommt man hier nicht gerade schnell weiter. Bewohner von Hochwassergebieten werden es ohnehin kennen. Die Gefahr das Hab und Gut regelmäßig unregelmäßig unter Wasser steht gehört hier bereits zum Leben. Trotzdem zieht man natürlich nicht einfach weg und verlässt seine Umgebung, sondern wappnet sich und passt sich der Situation an.

Keine Überraschungen für ihr Boot

Pumpensysteme kann zum Beispiel unter https://www.drahtloselenzpumpen.de/ erwerben. Hier gibt es vor allem tragbare Pumpensysteme, die ohne Kabel und nur mit einem Akku oder mit Batterien arbeiten.

Gerade auch Bootsbesitzer müssen sich eigentlich immer mit Wasser auseinandersetzen und das nicht nur, weil man mit einem Boot auf selbigen fährt. Da Wasser in irgendeiner Form immer in das Boot läuft, egal ob klein oder groß, sollte man sich die Anschaffung einer Bilgepumpe überlegen. Diese Pumpen oder Pumpensysteme werden auch Lenzpumpen genannt. Sie sorgen einfach dafür, dass das sich im normalen Betrieb sammelnde Wasser abgepumpt wird. Nicht jeder hat dafür einen passenden Stromanschluss vorgesehen. Portable Pumpensysteme sind also das Mittel der Wahl.

Das Wasser aus seinem Boot schöpfen, will natürlich keiner. Doch ist es regelmäßig notwendig. In diesen Fällen sollte man sich auch einfach mal die Portable Blue Pumpe von DrahtloseLenzenpumpen.de ansehen. Ohne zusätzlichen Stromanschluss und somit ohne lästiges Kabel. Bis 150 cm Wasserstandshöhe sind kein Problem für dieses Pumpensystem und knapp 500 Liter Wasser werden pro Stunde aus dem Boot und bei Bedarf natürlich auch aus dem Haus befördert. Das Schöpfen von Hand ist passé.

Wer komplett unabhängig von Strom sein möchte, kann sich aber natürlich auch die Anschaffung einer Handpumpe überlegen. Sehr interessant sind zudem Modelle mit Solarstrom, also Pumpen mit einem Sonnenkollektor. Diese sind sehr leistungsfähig und können sehr lange betrieben werden. Trotzdem sind diese Pumpen mit um die 4 Kilogramm Gewicht noch gut zu transportieren.

Boote sind nur ein Beispiel, bei welchen die Anschaffung von Pumpen Pflicht ist. Aber auch im Haushalt kann die Anschaffung so einer preisgünstigen, portablen Pumpe manchmal den Tag retten.