So machst Du Deine eigene Webseite abmahnsicher

easyRechtssicher-LogoDie Fälle von teuren Abmahnungen haben sich in den letzten Monaten und Jahren schnell vervielfacht. Immer mehr Menschen sind deshalb daran interessiert, ihre eigene Website abmahnsicher zu machen.

Denn ein fehlerhaftes Impressum, augenscheinlich falsche Behauptungen oder Bilder, für die keine Rechte vorliegen, können sehr schnell sehr teuer werden, wenn eine Abmahnung durchgeführt wird.

Preise von bis zu 1000 Euro und noch mehr sind hier dann oft die Folge, die in der Regel schnell bezahlt werden müssen. Allerdings lässt sich sowohl der Ärger wie auch die finanzielle Belastung relativ einfach vermeiden.

Website abmahnsicher machen – So funktioniert es

Im Internet ist heute ja fast nichts mehr unmöglich. Dies haben sich einige schlaue Köpfe auch gedacht und darum eine Website entworfen, über welche Du Deine Website abmahnsicher machen kannst.

Hier findest Du beispielsweise praktische und hilfreiche Tipps und Tricks, die Dir klar machen, wo überhaupt die Fallen liegen und was letzten Endes alles zu einer richtigen Abmahnung führen kann.

Auch Hinweise, die Du direkt beim Aufbau einer neuen Webseite beachten solltest, sind hier zu finden. Dank diesen verhinderst Du die Fallen direkt von Anfang an und gehst kaum noch ein Risiko mit deinem eigenen Auftritt im Internet ein.

easyRechtssicher-Bild

Nimm die praktische Dienstleistung in Anspruch

Du bist Dir nicht sicher, wie abmahnsicher Deine eigene Webseite ist und traust Dir die Überarbeitung auch nicht wirklich zu? Das ist dank der praktischen Dienstleistung gar kein Problem mehr.

Denn bei Bedarf überprüfen die Profis deine Webseite und kontrollieren die wichtigen Aspekte, sodass eine Abmahnung nicht zu befürchten ist.

Das Angebot gibt es in verschiedenen Stufen und in verschiedenen Zielgruppen, sodass für jeden Anspruch und für jedes Budget das richtige dabei ist.

Bist Du schon einmal abgemahnt worden? Wenn ja, warum? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Artikel bewerten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*