Die Badetonne – Gekühlt ins Finale

TimberINDas Pfingstwochenende hat es vorgemacht. Es wird heiß, auch in Deutschland und nicht nur in Brasilien. Der Sommer steht wie jedes Jahr vor der Tür und wer nicht gerade einen Pool sein eigen nennt oder seine vier Wände klimatisiert hat, wird auch in den kommenden Wochen wieder ins Schwitzen kommen.

Abhilfe schaffen hier super einfach und kompakt Badetonnen, auch Badefässer genannt. Diese nehmen wenig Platz weg und sehen, im Gegensatz zu sehr vielen herkömmlichen, nicht im Boden versenkten Pools, auch noch sehr gut aus.

So eine Badetonne bietet in größeren Ausmaßen Platz für die ganz Familie oder auch für Freunde. Da wird das Badefass im Garten schnell mal zur WM-Sitzecke. Mit einem kühlen Getränk, im kühlen Wasser, bei einem heißen Spiel? Perfekt!

Neben dem Vorteil der platzsparenden und optisch schönen Konstruktion müssen Sie auch keine Angst haben, wenn Kleinkinder im Haushalt sind. Natürlich lässt sich so eine Badetonne auch mit einer sicheren Abdeckung versehen.

Preiswert und sehr ansprechend hierbei sind die Produkte, die unter www.badetonneholz.de zu finden sind. Die Firma TimberIN bietet neben ihren normalen Modellen, die von einem günstigen Grundmodell bis zur Deluxe-Variante reichen, auch eine Badetonnen-Konfigurator an. Es besteht hier also die Qual der Wahl und auch exotische Wünsche in Puncto Badefass können erfüllt werden.

Badefass_TimberIN

Badefass_TimberIN

Ein riesen Vorteil von einer Badetonne ist zudem die einfach und kostengünstige Aufrüstbarkeit. Das bedeutet, dass man nicht nur im Sommer etwas davon hat. Viele Pools haben oft baulich bedingt keine Heizung oder dürfen im Winter nicht verwendet werden. Ein Badefass ist ursprünglich für das Saunieren mit konstruiert worden. Also auch im fiesen deutschen Winter können Sie stilecht im Warmen sitzen. Was bei uns oft noch als exotisch angesehen wird, gehört in skandinavischen Ländern und im Baltikum schon fast zum guten Ton.

Man kann also ruhigen Gewissens auf ein nicht belastbares und manchmal unschönes Planschbecken verzichten und lieber geschmackvoll und langlebig zu einer Badetonne aus Holz von www.badetonneholz.de greifen.

Sylvia ist stolze Mutter von zwei Kindern und Ehefrau. Sie berichtet mit ihrer Familie gern über neue Produkte im Netz und kooperiert dabei mit interessanten Firmen. So werden durch die hochwertig präsentierten Berichte, Produkte und Webseiten schneller bekannt.

2 Gedanken zu „Die Badetonne – Gekühlt ins Finale

  1. Simi Klarsten

    Schöner Artikel. Ich persönlich muss aber sagen, dass völlig hölzerne Badezuber entscheidende Nachteile haben. Sie sind nicht so dicht wie Badefässer mit Kunststoffeinsatz, brauchen daher länger zum Befüllen, verbrauchen mehr Wasser und haben eine viel kürzere Lebensdauer. Ich kann die Kirami Badefässer empfehlen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*